05 Jul

Online-Befragung: „Künstliche Intelligenz (KI) und Führung“

KÜNSTLICHE INETELLIGENZ. Das IFIDZ möchte in seinem aktuellen Leadership-Trendbarometer von Führungskräften erfahren, wie sie die Auswirkungen eines verstärkten KI-Einsatzes im Geschäftsleben auf ihre Führungsfunktion und -rolle einschätzen.

 

Die moderne Arbeitswelt wird nicht nur vernetzter und digitaler, auch die Künstliche Intelligenz (KI) spielt in ihr eine immer größere Rolle. Das versetzt manche Personen in eine tendenziell euphorische Stimmung, bei anderen löst diese Entwicklung eher Ängste und Befürchtungen aus.

 

 

Das Thema Künstliche Intelligenz verunsichert viele Führungskräfte

 

Barbara Liebermeister: „Künstliche Intelligenz wird bzw. KI-Lösungen werden auch die Führungsfunktion verändern.“

Dies auch, weil aktuell noch niemand weiß, in welchem Umfang künftig KI-Lösungen in den Betrieben eingesetzt werden und inwieweit sich hierdurch unsere gewohnte Arbeitswelt verändern wird.

 

Diese Ungewissheit verunsichert auch so manche Führungskraft. Sie fragen sich zum Beispiel: Inwieweit können KI-Lösungen Führungskräfte bei ihrer Führungsarbeit unterstützen und werden sie mittel- und langfristig eventuell sogar gewisse Führungsfunktionen wie die des Entscheiders oder des Mitarbeitercoaches übernehmen?

 

 

Trendbarometer zum Thema „Künstliche Intelligenz und Führung“

 

Deshalb hat das Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), Wiesbaden, seine aktuelle Online-Befragung, die es drei Mal pro Jahr unter dem Label Leadership-Trendbarometer durchführt, dem Thema „Künstliche Intelligenz und Führung“ gewidmet. Konkret lautet die in der Online-Befragung gestellte Frage: „Wie verändert der Einsatz von Künstlicher Intelligenz Ihrer Meinung nach die Rolle und die Verantwortlichkeiten von Führungskräften?“

 

 

12 Thesen zum Thema „KI und Führung“

 

Barbara Liebermeister: „Der verstärkte KI-Einsatz wirft viele Fragen auf.“

Hierzu werden in der Befragung auf SurveyMonkey insgesamt zwölf Thesen formuliert. Bei diesen werden die Teilnehmenden gebeten, jeweils anzukreuzen, ob sie ihnen zustimmen. Das heißt, die Umfrage ist so gestaltet, dass eine Teilnahme, selbst wenn die Teilnehmenden über die Thesen etwas nachdenken, maximal fünf Minuten dauert. Geben die Teilnehmenden an der anonymen Befragung danach in dem dafür vorgesehenen Feld auf SurveyMonkey noch freiwillig eine Email-Adresse an, werden sie nach deren Ende in circa 6 Wochen automatisch über die Befragungsergebnisse informiert. Wenn Sie an Befragung teilnehmen möchten, klicken Sie bitte hier (https://www.surveymonkey.de/r/M5DXFT9 ).

 

 

Nehmen Sie bitte an der Online-Befragung teil

 

Das IFIDZ und seine Leiterin Barbara Liebermeister bedanken sich schon jetzt bei allen Teilnehmenden, die das Institut dabei unterstützen, das Gesamtbild „Künstliche Intelligenz und Führung“ besser zu verstehen und die Auswirkungen von KI auf Führungsrollen und -verantwortlichkeiten zu beleuchten. Es freut sich auf die Ergebnisse und Ihre Einschätzungen.

Wünschen Sie mehr Infos über die Autoren dieses Blog-Beitrags und die Leistungen der PRofilBerater, dann klicken Sie hier. Möchten Sie künftig über neue Blog-Beiträge informiert werden? Wenn ja, dann senden Sie uns bitte eine Mail.