15 Dez

New Work: ein kurzfristiger Hype oder eine Notwendigkeit?

Das Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), Frankfurt,  hat unter dem Label Leadership-Trendbarometer eine neue Online -Befragung von Führungskräften gestartet.

Dies vor folgendem Hintergrund: Seit zwei, drei Jahren stößt man bei der Lektüre der Managementliteratur immer häufiger auf den Begriff „New Work“. Unklar bleibt dabei aber meist, was er konkret beinhaltet und bedeutet: Handelt es sich bei ihm nur um eine Fortschreibung der Entwicklungen, die unter anderem durch Corona ohnehin schon eingeläutet wurden, oder geht es um einen fundamentalen Paradigmenwechsel im Bereich (Zusammen-)Arbeit?

New Work: Was beinhaltet und bedeutet dieser Begriff?

Barbara Liebermeister: Leitern des Instituts für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), Frankfurt

Deshalb hat das IFIDZ entschieden, dass sich sein aktuelles Leadership-Trendbarometer intensiver mit dem Thema „New Work“ befassen soll.

Da das IFIDZ weiß, dass Zeit ein knappes und kostbares Gut für Sie ist, hat es die Online-Befragung so konzipiert, dass Ihre Mitwirkung nur 1-2 Minuten erfordert. Wenn Sie nach der Befragung auf SurveyMonkey Ihre E-Mail hinterlassen, gehören Sie zu den Ersten, denen das IFIDZ die Befragungsergebnisse mitteilt, so dass Sie Ihr Meinungsbild mit dem allgemeinen Stimmungsbild abgleichen können.

Welche Relevanz hat „New Work“ für die Unternehmen?

Hier geht es zur Umfrage. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit hierfür.

Wünschen Sie mehr Infos über die Autoren dieses Blog-Beitrags und die Leistungen der PRofilBerater, dann klicken Sie hier. Möchten Sie künftig über neue Blog-Beiträge informiert werden? Wenn ja, dann senden Sie uns bitte eine Mail.