09 Dez

Coaching-Business: Pressearbeit bzw. PR für Coaches

PRESSEARBEIT, PR FÜR COACHES. Viele Selbstständige, deren Geschäft primär ein regionales ist, wie z.B. das Coaching- oder Steuerberater-Business, unterschätzen die Bedeutung der Anzeigenblätter, die kostenlos an die Haushalte verteilt werden, für ihre Selbstvermarktung.

 

Stellenanzeige der Steuerkanzlei Freyer & Partner, Freinsheim: Fachkraft Lohnbuchhaltung & Finanzbuchhaltung gesucht

Die Stellenanzeige links erhielt ich vor einigen Tagen per Mail von meinem Steuerberater Karsten Freyer aus Freinsheim (bei Bad Dürkheim, Pfalz). In ihr sucht er für sein Team

  • „in Voll- oder Teilzeit eine neue Arbeitskraft in den Bereichen Lohnbuchhaltung & Finanzbuchhaltung“ sowie
  • „eine Auszubildende m/w/d“.

Und wo schaltet er diese Anzeige? In namhaften Tageszeitungen? Nein! In Stellenportalen wie monster.de? Nein! In sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram? Nein!

 

Entscheidend für PR, Pressearbeit ist: Was lesen meine „Adressaten“?

Herr Freyer verbreitet die Stellenanzeige per Mail an sein persönliches Netzwerk sowie die Mandanten seiner Kanzlei. Außerdem schaltet er die Stellenanzeige in den Werbepostillen bzw. Anzeigenblättern, die kostenlos in Freinsheim und Umgebung in die Briefkästen geworfen werden und zum Mitnehmen bei Bäckereien, in Fitness-Studios usw. ausliegen.

 

Denn Herr Freyer weiß aus Erfahrung: Die Personen, die sich für die in der Anzeige genannten Stellen interessieren, sind zumeist Frauen oder junge Erwachsene aus der Region – die weder umziehen, noch weite Wege zur Arbeit fahren möchten. Deshalb sind die vorgenannten Postillen für ihn die idealen Werbeträger. Denn selbst wenn die potenziellen InteressentInnen (und ihre Bekannten oder Verwandten) keine Tageszeitung mehr lesen, die Anzeigenblätter, die kostenlos in ihre Briefkästen geworfen werden, blättern die meisten von ihnen durch – und sei es nur auf dem „stillen Örtchen“.

 

Coaches unterschätzen bei der PR oft die Relevanz der Anzeigenblätter

Karsten Freyer – mein Steuerberater und Unterstützer bei der Finanz-und Lohnbuchhaltung (-:)

Generell gilt: Die Bedeutung der lokalen oder regionalen Anzeigenblätter für die Selbstvermarktung wird von vielen Selbstständigen, deren Geschäft primär ein lokales und regionales ist, meist stark unterschätzt. So zum Beispiel auch von vielen Coaches. Sie sind oft ganz erpicht darauf, dass Artikel von ihnen oder in denen sie zitiert sind, in überregionalen Fachzeitschriften und Illustrierten erscheinen. Diese rufen jedoch meist keinerlei Resonanz zumindest seitens ihrer Zielkunden hervor. Viel wirksamer sind in der Regel nicht nur Anzeigen, sondern auch kurze Artikel in lokalen oder regionalen Anzeigenblättern – und zwar selbst dann, wenn sie aus Sicht der Coaches beispielsweise nur einige banale Tipps zum Thema Selbstmanagement und -führung, Stressabbau, Karriereplanung oder Konfliktmanagement enthalten.

 

Für Coaches gibt es nahezu unendlich viele PR- und Pressearbeit-Themen

So haben wir in den letzten Jahren z.B. gefühlt unendlich viele Tipp-Artikel zu solch scheinbar banalen Themen wie

  • „Vorsätze fassen und umsetzen“,
  • „Ja und nein sagen lernen“,
  • „Oasen der Erholung im stressigen Alltag schaffen“,
  • „Partnern eine unangenehme Nachricht verkünden“
  • „……….“

für Coaches verfasst und diese in regionalen Print- und Online-Medien platziert.

 

Die PR-/Pressearbeit als Coach mit den Social-Media-Aktivitäten verknüpfen

Gerade für Coaches (aber auch Steuerberater, Rechtsanwälte usw.) lassen sich nahezu unendlich viele für diese Publikationen bzw. deren LeserInnen interessante Themen generieren. Also setzten Sie sich zum Beispiel am Wochenende bei einem Glas Wein oder einer Tasse Tee mal hin und überlegen Sie sich solche Themen, um diese dann den für Sie relevanten Medien zu offerieren. Sie können hieraus aber auch zunächst mal nur einen Blog-Beitrag machen, auf den Sie dann Ihre Zielkunden per Mail und in den Social Media hinweisen.

 

 

Mein Unterstützer: nicht nur bei der Lohn- und Finanzbuchhaltung

PS.: Ich bin übrigens mit meiner GmbH seit fast 30 Jahren – nicht nur mit meiner Lohnbuchhaltung und Finanzbuchhaltung – Kunde der Steuerkanzlei Freyer & Partner (obwohl ich ca. 60 Kilometer von Freinsheim entfernt wohne) und kann sie Ihnen nur wärmstens empfehlen.

Wünschen Sie mehr Infos über die Autoren dieses Blog-Beitrags und die Leistungen der PRofilBerater, dann klicken Sie hier. Möchten Sie künftig über neue Blog-Beiträge informiert werden? Wenn ja, dann senden Sie uns bitte eine Mail.